Kontakt
Zahnarzt Dr. Kegel
im Herzen von Bielefelds Altstadt
Zahnarzt Dr. Kegel
Zahnarzt Dr. Kegel

Parodontitisbehandlung

Parodontitisbehandlung

Die Parodontitis, früher auch oftmals als Parodontose bezeichnet, ist eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates (Zahnbett). Sie ist neben der Karies die häufigste Infektionskrankheit bei Erwachsenen und Hauptursache für den Verlust gesunder Zähne.

Entzündung stoppen, Zähne erhalten

Wird eine Parodontitis nicht aufgehalten, kommt es zu einer Schädigung des Kieferknochens – die Zähne verlieren ihren festen Halt. Darüber hinaus kann eine unbehandelte Parodontitis die Allgemeingesundheit beeinträchtigen: Sie kann eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bedingen und bei Schwangeren zu einem erhöhten Risiko eines zu geringen Geburtstagewichts des Kindes oder einer Frühgeburt führen.

Parodontitis ist eine chronische Erkrankung und kann nicht vollständig geheilt werden. Allerdings kann sie durch eine systematische Reinigung der durch die Entzündung entstandenen Zahnfleischtaschen zum Stillstand gebracht werden.

Dazu reinigen wir die Taschen mit speziellen Handinstrumenten und entfernen die weichen und harten Beläge sowie Bakterien von den Oberflächen der Zahnhälse und -wurzeln. Ergänzt durch Ultraschall führen wir die Behandlung noch effizienter und sanfter durch.

Da es sich bei der Parodontitis um eine chronische Erkrankung handelt, sind nach der eigentlichen Behandlung regelmäßige Nachsorgetermine und spezielle Prophylaxemaßnahmen wie die professionelle Zahnreinigung notwendig, um den Therapieerfolg aufrecht zu erhalten. Wir unterstützen Sie mit unserem UPT-Programm.

Mit einem Parodontitisrisikotest können wir die Anzahl der Bakterien in den Zahnfleischtaschen bestimmen, um die Behandlung darauf auszurichten. Er wird in der Regel während der Behandlung mehrmals zur Kontrolle des Therapieerfolgs durchgeführt.

Mehr Informationen zur geschlossenen und offenen Parodontitisbehandlung finden Sie auch in unserem Zahnratgeber.